Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

SC BW 94 Papenburg - TT Abteilung

die Tischtennisabteilung in der Kanalstadt!

Herzlich willkommen!

...ab 2000

2000: Absoluter Höhepunkt anlässlich des 35jährigen Bestehens der TT-Abteilung ist das im Sommer vom Verein organisierte Grand Prix Turnier mit TT-Weltklassespielern. Dieses Topp-Highlight demonstriert werbewirksam die Attraktivität des TT-Sports und stellt erneut die Fähigkeit des Obenender Vereins, Großveranstaltungen durchzuführen, unter Beweis.

Bemerkenswert auch der Besuch unserer slowakischen Freunde des SKST Studenec mit dem „Länderspiel“ als Höhepunkt, das unsere Gäste souverän für sich entscheiden.

Ergebnisse der Vereinsmeisterschaften, Einzel:

Herren A: 1. Elmar Kuper, 2. Herbert Michalke, 3. Hermann Dreyer
Herren B: 1. Hans-Josef Sinnigen, 2. Lars Schleinhege, 3. Manfred Thesing
Schülerinnen A: 1. Maria Hanneken
Schüler A: 1. Christoph Landeck, 2. Manfred Nee
Schüler B: 1. Mirko Landeck, 2. Daniel Brand, 3. Heiner Nee,  
Männliche Jugend: 1. Dennis Schulte, 2. Wladimir Klein, 3. Dimitri Bürkle

Ergebnisse der Vereinsmeisterschaften, Doppel:

Herren: Kuper/Winsenborg, 2. Schröder/Busch 3. Schleinhege/Bergschneider
Männliche Jugend: 1. Wladimir Klein/Dennis Schulte, 2. Dimitri Bürgle/Ilja Bürkle, 3. Christian Nee/Ansgar Walter Schülerinnen / Mädchen:
1.Maria Hanneken/Monika Dorboes, 2. Ulrike Pooth/Katrin Schlarmann, 3. Heidrun Plock/Andrea Schlarmann
Schüler B: 1. Daniel Brandt/Felix Kösters, 2. Marcel Malischke/Florian Middendorf, 3. Patrick Schulte/Heiner Nee Schüler A: Mirko Landeck/Christian Landeck

An der Spielsaison nimmt die TT-Abteilung mit zehn Mannschaften teil und  schließt sie mit zwei Mannschaftsmeistertiteln erfolgreich ab.  Nach dem letztjährigen Abstieg kann die 1. Herren das erklärte Ziel den Wiederaufstieg in die Bezirksliga mit 35:1 Punkten souverän realisieren und die 5. Herren, die „Junioren Mannschaft“, holt sich sensationell bereits im ersten Jahr ihrer Formation die Meisterschaft in der Kreisklasse verbunden mit dem Aufstieg in die Kreisliga. Neben dem Vizemeistertitel der 2. Herren erreichen auch die übrigen am Punktspielbetrieb teilnehmenden Mannschaften zufrieden stellende Platzierungen.

Bei den Altkreismeisterschaften behauptet Blau-Weiß erneut seine exponierte regionale Stellung im TT Sport und gewinnt  mit deutlichem Vorsprung zum wiederholten Mal den Pokal für die beste teilnehmende Tischtennisabteilung. Deutliche Akzente setzen Vereinsmitglieder auch bei den Emslandmeisterschaften mit dem 3. Platz von Herbert Michalke in der Herren A Klasse, dem Titelgewinn von Maria Hanneken in der Schülerinnen A und dem Vizemeistertitel in der Seniorenklasse durch Hermann Dreyer.

Hervorragende Platzierungen erreichen die Nachwuchsspieler bei regionalen Ranglistenturnieren: Bei dem Altkreiswettbewerb siegen Dennis Schulte in der Jugendklasse, Mirko Landeck in dem Schüler B Wettbewerb und Maria Hanneken bei den Schülerinnen. Maria Hanneken qualifiziert sich zudem als Emslandsiegerin für den Bezirksentscheid und erzielt dort einen bemerkenswerten vierten Platz.

Außerordentlich erfolgreich verlaufen die Pokalwettbewerbe für den Herrenbereich: Erstmalig können drei Wettbewerbe gewonnen werden: Altkreis, Emsland- und Bezirkspokal in der Herren C Klasse .

2001: Der Verein beteiligt sich in der Saison 00/01 mit 10 Mannschaften am Spielbetrieb:
5 Herren, 1 Damen, 1 Männliche Jugend, 1 Weibliche Jugend, 1 Schüler, 1 Schülernachwuchs, wobei die 2. Herren und die Schüler die Spielsaison erfolgreich mit dem Titelgewinn abschließen. Die übrigen Mannschaften erzielen überwiegend zufrieden stellende Platzierungen im mittleren Tabellenbereich.

Ergebnisse der Vereinsmeisterschaften, Einzel:

Herren A: 1. Stefan Wilkemeyer, 2. Clemens Busch, 3. Frank Schleinhege und Herbert Michalke
Herren B: 1. Lars Schleinhege, 2. Hans-Josef Sinnigen, 3. Heiner Hillebrand
Männliche Jugend: 1. Dimitri Bürkle, 2. Wladimir Klein, 3. Dennis Schulte, 4. Christoph Landeck
Weibliche Jugend: 1.Maria Hanneken, 2. Anne Sinnigen, 3.Ulrike Pooth, 4. Kathrin Schlarmann
Schüler B: 1. Felix Kösters, 2. Sebastian Geers, 3. Heiner Nee, 4. Marcel Maliske
Schüler A: 1. Mirko Landeck, 2. Daniel Brandt

Ergebnisse der Vereinsmeisterschaften, Doppel:

Herren: 1. Winsenborg/Busch, 2. Herbert Michalke/Kuper, 3. Martin Michalke/Nintemann
Männliche Jugend:
1. Christoph Landeck/Dennis Schule, 2. Ansgar Walter/Wladimir Klein, 3. Mirko Landeck/Manfred Nee
Weibliche Jugend: 1. Kathrin Schlarmann/Ulrike Pooth, 2. Svenja Schützhold/Susanne Janorschke
Schüler B:
1. Patrick Schulte/Felix Kösters, 2. Kai Michael/Timo Aalderks, 3. Johannes Tholen/Martin Stamm, 4. Hassan Nasser/Achmed Demir.  

Sieger in den weiteren vereinseigenen Wettbewerben werden Heinz Sinnigen („Altweiberturnier“) und Heinz Sinnigen mit Hermann Dreyer („Ostereierturnier“).

Bei den Altkreismeisterschaften sichert sich zum wiederholten Mal die Abteilung den Titel in der Vereinswertung eindeutig vor dem SV Esterwegen und stellt mit Maria Hanneken, Hermann Dreyer und Elmar Kuper allein 3 Einzelsieger.

Vizemeister bei den Senioren-Altkreismeisterschaften wird Reinhard Kuhlmann, der erst im Finale Hans Gerd Thomes aus Börgerwald unterliegt. Heinz Sinnigen und Kurt Hanneken belegen in der Doppelkonkurrenz einen dritten Platz.

Die Emslandkreismeisterschaften bringen 3 Titelgewinne: Stefan Wilkemeyer in der Herren A Klasse und mit Herbert Michalke in der Doppelkonkurrenz sowie Maria Hanneken in der Weiblichen Jugend.

Bei den Emslandranglistenspielen wird Maria Hanneken zweite und qualifiziert sich damit für die Bezirksrangliste. Die Weibliche Jugend sichert sich in der Aufstellung Anne Sinnigen Anne und Maria Hanneken im Emsländischen Pokalwettbewerb die Siegertrophäe. Den Herren A Pokal auf Altkreisebene gewinnt sensationell im vereinseigenen Endspiel die 3. Herren gegen die 1. Herren.

Maria Hanneken erreicht beim internationalen TT – Turnier in der Schülerinnen A Klasse das Finale und verlier erst im Endspiel nur knapp Jessica Lindemann vom TV Falkenberg.

Sportler des Jahres wird Hans Vosse.

Mit einem Non-Stopp-Turnier im Dever Park Papenburg unterstützt die TT- Jugend mit der Fußball – Jugend die Aktion des Landesportbundes Niedersachsen „Sport gegen Gewalt“.

2002: Am Spielbetrieb der Saison 01/02 nimmt die Abteilung mit 11 Mannschaften teil: 6 Herren, 1 Damen, 2 Männliche Jugend, 1 Weibliche Jugend, 1 Schüler. Aushängeschild ist in dieser Saison ist die Männliche Jugend, die sich in der Jugendbezirksklasse den Titel sichert und damit in die Bezirksliga aufsteigt. Nach einem Jahr Bezirksklassenzugehörigkeit steigt die 2. Herren ab; gleiches trifft die 5. Herren mit dem Abstieg aus der Kreisliga in die 1. Kreisklasse und die 6. Herren mit dem Abstieg aus der 2. Kreisklasse. Die übrigen Mannschaften belegen durchweg akzeptable Platzierungen.

Neuzugänge im Nachwuchsbereich: Henning Groenewold vom TV Papenburg und Sebastian Memering vom SV ASD-Moor
Ergebnisse der Vereinsmeisterschaften, Einzel:
Herren A: 1. Josef Schwennen, 2. Martin Michalke, 3. Kurt Hanneken und Josef Sowka
Herren B: 1. Josef Sowka, 2. Hans-Josef Sinnigen, 3. Lars Schleinhege
Männliche Jugend: 1. Wladimir Klein 2. Dimitri Bürgle, 3.Christoph Landeck
Weibliche Jugend: 1. Maria Hanneken
Schüler B: 1. Daniel Brand, 2. Felix Kösters, 3. Johannes Tholen
Schüler A: 1. Sebastian Memering, 2. Mirko Landeck, 3. Matthias Schepers
Ergebnisse der Vereinsmeisterschaften, Doppel: 
Herren: 1. Kuper/Priet, 2. Winsenborg/Busch, 3. Michalke/Schulte, 4. Sinnigen/Hanneken
Männliche und Weibliche Jugend:
1. Dimitri Bürgle/Wladimir Klein, 2. Sebastian Memering/Christoph Landeck, 3. Maria Hanneken/Ansgar Walther Schüler A: 1. Felix Kösters/Daniel Brand, 2.Julian Huwig/Utach, 3. Christopher Geesen/Patrick Nee
Schüler B: 1. Heiner Nee/Johannes Tholen, 2. Ibe Askan/Hassan Nasser

Bein vereinsinternen “Ostereierturnier” siegten Martin Michalke/Dennis Schulte vor Herbert Michalke/Bernhard Brune und Thomas Winsenborg/Klaus Dieter Nee.

2003: Titelträger bei den Senioren Altkreismeisterschaften wird Wilhelm Schröder vor  den Vereinsmitgliedern Martin Elberg und Hermann Dreyer, die Doppelkonkurrenz gewinnen Busch/Schröder, Drittplatzierte werden Elberg/Hanneken. Bei den EL-Seniorenkreismeisterschaften werden Hermann Dreyer in der Ü 50 Klasse und Hans-Josef Sinnigen in der Ü 60 Klasse Vizemeister, Clemens Busch/Martin Elberg gewinnen die Doppelkonkurrenz.
Bei den EL- Kreismeisterschaften wird Herbert Michalke Titelträger im Einzel und mit Franz Kock aus Meppen im Doppel. Weitere Titelträger: Dimitri Bürgle, Männliche Jugend  und Sebastian Memering, Schüler A. Außerdem belegen Sebastian Memering/Mirko Landeck in der entsprechenden Doppelkonkurrenz Platz 2 und wird Maria Hanneken bei der Weiblichen Jugend Drittplatzierte.
In Notrup bei den Bezirksmeisterschaften im Nachwuchsbereich wird Sebastian Memering Vizemeister mit der Qualifikation für die Landesmeisterschaften und Maria Hanneken belegt einen guten 4. Platz.
Dass BW auch in dieser Saison zu den dominierenden TT-Clubs im Emsland gehört, stellt der Verein mit bislang in der Geschichte des Pokalwettbewerbs unerreichten vier Pokal-Siegen unter Beweis: Herren Leistungsklasse A, Männliche Jugend, Damen Leistungsklasse B und Weibliche Jugend
Bein vereinsinternen “Ostereierturnier” siegten Martin Michalke/Dennis Schulte vor Herbert Michalke/Bernhard Brune und Thomas Winsenborg/Klaus Dieter Nee.
In der Saison  02/03 nimmt der Verein mit 11 Mannschaften am Spielbetrieb teil: 5 Herren, 1 Damen, 2 Männliche Jugend, 1 Weibliche Jugend, 2 Schüler. Erreicht werden überwiegend zufrieden stellende Platzierungen jedoch kein Titelgewinn, wobei die 1. Männliche Jugend nach dem letztjährigen  Aufstieg in die Bezirksliga mit dem vierten Platz die Relegation für die Landesliga erreicht, die sie erfolgreich absolviert und damit in die Landesliga aufsteigt.  Die 4. Herren belegt lediglich den letzten Tabellenrang und muss in die 1. Kreisklasse absteigen.
Ergebnisse der Vereinsmeisterschaften:
Schüler C: 1. Felix Kuhlmann, 2. Malte Kuhlmann, 3. Kevin Schaub
Schüler B: 1. Tanja Baumann, 2. Hassan Nasser, 3. Heinrich Grass
Schüler A: 1. Mirko Landeck, 2. Stefan Baumann, 3. Hussein Hussein
Schülerinnen B: 1. Tanja Baumann, 2. Sarah Baumann
Männliche Jugend: 1. Christoph Landeck, 2. Dimitri Bürgle, 3. Sebastian Memering
Herren B: 1. Martin Elberg, 2. Josef Sowka, 3. Heiner Hanneken
Herren A: 1. Herbert Michalke, 2. Martin Michalke, 3. Clemens Busch
Bei den Altkreismeisterschaften erobert BW die Führungsposition eindrucksvoll mit einem Vorsprung von 60 Punkten zurück und sichert sich insgesamt sieben Titelgewinne. Die Altkreismeister in den Einzelwettbewerden: Herren A  Clemens Busch, Männliche Jugend Wladimir Klein, Weibliche Jugend Maria Hanneken, Schüler A Sebastian Memering. In der Seniorenklasse siegt bei den Herren Wilhelm Schröder vor den Vereinskollegen Martin Elberg und Hermann Dreyer. Im Doppelwettbewerb setzen sich im vereinsinternen Finale Busch/Hanneken gegen Sowka/Sinnigen durch.
Bei den EL-Kreismeisterschaften werden keine nennenswerte  Erfolge erzielt. Allein im Seniorenbereich werden Hermann Dreyer und Hans-Josef Sinnigen Vizemeister in der Ü50 bzw Ü60 Klasse und Clemens Busch/Martin Elberg  Titelträger im Doppelwettbewerb.
Bei der Bezirksrangliste wird Sebastian Memering Vizemeister  und aufgrund seiner Erfolge vom Emsländischen Tischtennis Verband mit dem Titel „Sportler des Jahres“ ausgezeichnet.
Bei den Kreispokalwettbewerben sichert sich BW in vier Endspielbegegnungen drei Titel: Männliche Jugend, Weibliche Jugend und Herren, die damit gleichzeitig Rekordsieger sind.

2004:Wie im Vorjahr bleiben auch im laufenden Punktspielbetrieb Hoffnungen auf Staffelsiege unerfüllt, wenngleich die 1. Herren mit dem Aufstieg im Nachrückverfahren in die Bezirks-Oberliga einen bemerkenswerten Erfolg verbucht. Die übrigen neun am Punktspielbetrieb teilnehmenden Mannschaften belegen durchweg zufrieden stellende Platzierungen.
 
Als Neuzugänge im Nachwuchsbereich präsentiert Blau-Weiß Carsten Frikke und Fabian Manermann, die beide im nächsten Jahr in der 1. Jugend in der Bezirksliga spielen werden. Nach vielen erfolgreichen Jahren verlässt Maria Hanneken Blau-Weiß und wechselt zum VFB Rajen, wo sie in der Landesliga eingesetzt wird.
 
Titelträger bei den Vereinsmeisterschaften werden Herbert Michalke (Herren A), Holger Nintemann (Herren B), Sebastian Memering (Männliche Jugend), Stefan Baumann (Schüler A), Marcel Nee (Schüler B) und Sebastian Baumann (Schüler C). Im Doppelwettbewerb siegen Elmar Kuper und Wladimir Klein.
Gewinner der übrigen vereinsinternen Wettbewerbe werden Markus Priet („Altweiberturnier“) und ebenfalls Markus Priet mit Reinhard Kuhlmann („Ostereierdoppeltournier“).
 
Bei den Altkreismeisterschaften bleibt Blau-Weiß Papenburg der dominierende TT-Club im Altkreis. Sowohl im Erwachsenen- als auch im Nachwuchsbereich rangiert Blau-Weiß unangefochten auf Platz eins bei der Vereinswertung vor BW Dörpen, wobei im Nachwuchsbereich Turniersiege von Maria Hanneken – Weibliche Jugend – und Dimitri Bürgle-Männliche Jugend- (im vereinsinternen Finale gegen Sebastian Memering) beeindrucken.
Bei den Altkreismeisterschaften der Senioren werden in der Doppelkonkurrenz Clemens Busch und Kurt Hanneken Titelträger. Clemens Busch wird zudem Vizemeister in dem Einzelwettbewerb nach einer überraschenden Niederlage gegen Otto Fatmann.
 
Bei den Kreispokalentscheidungen agiert Blau-Weiß mehrfach erfolgreich: In der Herren A-Konkurrenz gelingt die Titelverteidigung gegen BW Dörpen und im Nachwuchsbereich dominieren die Schülervertretung und Männliche Jugend mit klaren Endspielerfolgen gegen Eintracht Papenburg bzw BW Dörpen.
 
Sportler des Jahres wird Reinhard Kuhlmann

2005:Die TT-Abteilung des SC Blau-Weiß 94 feiert in diesem Jahr ihr 40jähriges Jubiläum. Anlässlich dieses Ereignisses organisiert der Verein unter verantwortlicher Leitung des Ehrenabteilungsleiters Hans-Josef Sinnigen erstmalig eine Papenburger TT-Stadtmeisterschaft und ein Ehemaligen-Turnier. An der Jubiläumsveranstaltung nehmen zahlreiche aktive Spieler und zum Teil weit angereiste Ehemalige, geladene Ehrengäste aus Politik sowie TT-Funktionäre teil, die sich von der positiven Entwicklung der TT-Abteilung des Vereins in den letzten Jahrzehnten beeindruckt zeigen. Mit den Titelträgern in allen Wettbewerben des Jubiläumsturniers unterstreicht die TT-Abteilung ihre Dominanz auch bei dieser Veranstaltung.

Ergebnisse Herren

AK 1 (40-49 J.): Peter Broos
AK 2 (50-59 J.): Hans Vosse
AK 3 (über 60 J.): Hans-Josef Sinnigen
Ehemalige: Jan Mersmann

Ergebnisse Damen:
Stadtmeisterin: Maria Hanneken
Ehemalige: Hilke Sinnigen

Nach der gelungenen Jubiläumspremiere sollen die Stadtmeisterschaften zukünftig zu einem festen Bestandteil der jährlichen Turnier- und Meisterschaftsserie werden
 
Im laufenden Punktspielbetrieb, an dem die Abteilung mit 9 Mannschaften teilnimmt, stellt der Verein nach zweijähriger Abstinenz mit der Schülermannschaft wieder einen Staffelsieger. Erwartungsgemäß kann die 1. Herren den Klassenerhalt nicht sichern und spielt in der folgenden Saison wieder in der Bezirksliga. Die 2. Herren erreicht zwar mit der Vizemeisterschaft in der 2. Bezirksklasse die Relegation um den Aufstieg in die 1. Bezirksklasse, scheitert aber in dem Aufstiegswettbewerb. Die übrigen Mannschaften platzieren sich überwiegend mit zufrieden stellenden Punktspielrängen, wobei festzustellen bleibt, dass erstmalig nach vielen erfolgreichen Jahren keine weiblichen TT-Akteure mehr am Punktspielbetrieb teilnehmen.
.
Titelträger bei den Vereinsmeisterschaften werden Elmar Kuper (Herren A), Holger Nintemann (Herren B), Stefan Baumann (Männliche Jugend), Sören Heimers (Schüler A), Christian Bruns (Schüler B) und Sebastian Baumann (Schüler C). Im Doppelwettbewerb werden Thomas Winsenborg/Clemens Busch Titelträger. Bei den übrigen vereinsinternen Wettbewerben siegen Herbert Michalke und Reinhard Kuhlmann im traditionellen Ostereierturnier sowie ebenfalls Reinhard Kuhlmann im „Altweiberturnier“.
 
Im regionalen Bereich behauptet Blau-Weiß bei den Altkreismeisterschaften seine exponierte Stellung in der Vereinswertung mit souveränem Vorsprung vor den Nächstplatzierten. Vizekreismeister in der „Königsklasse“ wird Herbert Michalke, während sich in der Doppelkonkurrenz in einem vereinsinternen Finale Herbert Michalke und Clemens Busch den Meistertitel sichern.
Leider bleiben im Nachwuchsbereich die Erfolge früherer Jahre aus, wobei Stefan Baumann, Christoph Landeck und vor allem Sebastian Memering (4. Platz Landesrangliste Schüler) bei regionalen Ranglistewettbewerbungen noch akzeptable Platzierungen erreichen.
 
Den Altkreispokal der Leistungsklasse Herren A sichert sich bereits zum 11. Mal in Folge unser Verein, wobei Herbert Michalke an sechs Pokalgewinnen beteiligt ist.
 
„Sportler des Jahres“ wird Willi Brune für mehr als 30 Jahre Zugehörigkeit zur TT-Abteilung
und fast über den gleichen Zeitraum ausgeübte Tätigkeit als Mannschaftsführer.

2006: Für seine hervorragenden Leistungen in der Spielsaison wird unser Nachwuchsspieler Sebastian Memering bei den Sportlerehrungen der Stadt Papenburg ausgezeichnet; außerdem belegt er bei den Wahlen zum EL-Sportler des Jahres als Nachwuchsspieler einen hervorragenden 2. Platz.
Bemerkenswert ist auch die Qualifikation des ältesten aktiven Blau-Weiß Spielers und Ehrenabteilungsleiters Hans-Josef Sinnigen für die Teilnahme an der Weltmeisterschaft der Senioren seiner Altersklasse in Bremen, bei denen Hans-Josef sich zwar nicht platzieren kann, allerdings allein die Teilnahmeberechtigung einen Erfolg darstellt.
 
Im Punktspielbetrieb, an der die Abteilung in der Saison 05/06 mit acht Mannschaften teilnimmt, stellt der Verein mit der 1. Jugend in der Emslandliga und der 2. Jugend in der 1. Kreisklasse zwei Staffelsieger. An diese Erfolge des Nachwuchsbereiches kann der Herrenbereich nicht anknüpfen. Nach dem letztjährigen Abstieg aus der Bezirksoberliga erreicht die 1. Herren in der Bezirksliga mit einem sechsten Rang nicht die erwartete Dominanz in dieser Klasse. Auch der neu formierten 2. Herren gelingt nach dem Scheitern in den Relegationsspielen nicht der Aufstieg in die 1. Bezirksklasse. Die 3. Herren erfüllt die Erwartungen und belegt mit 4  Siegen und bemerkenswerten 9 Unentschieden einen guten 4. Tabellenplatz, während die 4. Herren zwar an der Relegation um den Abstieg scheitert , sich aber dennoch nach dem Aufstiegsverzicht von SV Werpeloh den Klassenerhalt sichert. Die 5. Herren absolviert den Punktspielbetrieb im Rahmen ihrer Möglichkeiten mit einem abschließenden guten Mittelplatz.
 
Titelträger bei den Vereinsmeisterschaften werden Elmar Kuper (Herren A), Stefan Baumann (Herren B), Stefan Baumann (männliche Jugend), Sören Heimers (Schüler A), Sebastian Baumann (Schüler B), Sarah Schonebeck (Schülerinnen), Thomas Piwowarski und Wladimir Klein (Doppel Herren). Den Doppelwettbewerb gewinnen Thomas Piwowarski/Wladimir Klein.
 
Bei den Altkreismeisterschaften behauptet Blau-Weiß erneut seine Spitzenstellung mit einem souveränen Sieg in der Vereinswertung. Dabei ist der 14jährige Sebastian Memering mit 4 Titeln – männliche Jugend Einzel und Doppel (mit M. Landeck), Schüler Einzel und Doppel  (mit M. Nee) erfolgreichster Turnierteilnehmer. Zudem wird Sebastian Vizemeister in der „Königsklasse“ Herren A im Finale gegen seinen Vereinskameraden Herbert Michalke, der auf seinem Weg zu seinem 4. Titel in dieser Disziplin nur einen Satz abgibt gegen Elmar Kuper – ebenfalls Blau-Weiß-Akteur - , der Platz 3 belegt.
In der Seniorenklasse der Altkreismeisterschaften wird in einem Blau-Weiß internen Finale Josef Schwennen Turniersieger gegen Kurt Hanneken. Einen weiteren Titel erzielen in der Doppelkonkurrenz in einem ebenfalls vereinsinternen Endspiel Josef Sowka und Hans-Josef Sinnigen gegen Gaulke/Broos. Titelträger bei den EL-Seniorenkreismeisterschaften wird Reinhard Kuhlmann in Ü40 und mit Peter Broos außerdem Doppelvizemeister . Weiterer Titelträger ist Hans-Josef Sinnigen in Ü60.
 
Der Titelgewinn in der männlichen Jugend bei den Emslandkreismeisterschaften komplettiert das erfolgreiche Spielerjahr von Sebastian Memering. In der Ü40 Klasse der  Senioren wird Reiner Kuhlmann überraschend zweifacher Titelträger in der Einzelkonkurrenz und im Doppelwettbewerb zusammen mit Peter Broos, dem Drittplatzierten des Einzelwettbewerbs.
 
Bei den Pokalwettbewerben aus Altkreisebene siegen bei den Senioren einem vereinsinternen Finale M. Michalke, D. Bürkle und R. Kuhlmann sowie in der Jugendkonkurrenz M. Landeck, St. Baumann und D. Brand. Die Männliche Jugend erringt den Titel auch auf EL-Kreisebene.

„Sportler des Jahres“ wird Theo Hanneken, der seit vielen Jahren zuverlässiger Mannschaftsführer der 5. Herren ist.

2007: Neuzugänge für die kommende Saison: Stefan Schubert aus Hessen Herren 2, Le Quan Tran, Axel Preis und Maximilian Bauer vom TV Papenburg für den Schüler- und Jugendbereich, während Denis Schulte, Lars Schleinhege und Sebastian Memering den Verein verlassen.
Den Spielbetrieb 06/07 bestreitet BW mit 8 Mannschaften, wobei im Schülerbereich nach langer Durststrecke wieder ein Meistertitel in den Punktspielen erreicht wird. Die Herrenmannschaften können an diesen Erfolg nicht anknüpfen. Die 1. und 2. Herren verpassen ihre Planungsziele 2. Platz und damit die Aufstiegschanchen über die Relegation, die 3. Herren erreicht zwar die Relegation, wobei der Aufstieg allerdings nicht gelingt. Mit einem zufrieden stellenden 4. Platz in der Kreisliga Nord beendet die 4. Herren die Saison, während die 5. Herren einen enttäuschenden letzten Platz in der Kreisklasse belegt.
Ergebnisse der Vereinsmeisterschaften:
Herren A: 1. Martin Michalke, 2. Herbert Michalke, 3. Thomas Piwowarski
Herren B: 1. Josef Sowka,  2. Martin Elberg, 3. Hans-Josef Sinnigen
Männliche Jugend: 1. Marcell Nee, 2. Patrick Meyer, 3. Sören Heimers
Schüler A: 1. Axel Preis, 2. Le Quam Tran, 3. Patrick Schaub

Bei den weiteren vereinsinternen Veranstaltungen siegt im „Altweiberturnier“ Elmar Kuper vor Hans-Josef Sinnigen und beim „Ostereierturnier“ Schwennen/Kuhlmann vor Elberg/Kuper.
 
Bei den Altkreismeisterschaften dominiert BW in der „Königsklasse“, der Herren A Konkurrenz mit dem Kreismeister Thomas Piwowarski vor seinen Vereinskollegen Martin Michalke und Elmar Kuper. Zudem werden Kuper/Michalke Titelträger im Doppelwettbewerb vor Piwowarski/Memering, ebenfalls BW. Einen weiteren Titel erringt Sebastian Bauer im Schüler B Doppelwettbewerb zusammen mit Sven Wilmes aus Lorup. In der Altkreiseseniorenklasse gehen mit drei Titelgewinnen die Hälfte der Kreismeistertrophäen an BW: In der Ü 40 Herren siegt Elmar Kuper, in der Ü 50 Herren Hermann Dreyer und in der Herrendoppelklasse Kuper/Broos.
Bei den EL-Kreismeisterschaften erringt BW nach langer Zeit wieder einen Titel im Nachwuchsbereich: Maximilian Bauer siegt in der Schüler B Klasse, außerdem belegt er in der Doppelkonkurrenz den 2. Platz. Kreismeister im Doppel Herren A wird Thomas Piwowarski zusammen mit Uli Englin vom VFL Emslage. Thomas Piwowarski belegt ferner Rang 3 im Einzelwettbewerb im Halbfinale gegen Dimitri Bürkle.
In der Ü 50 Doppel Klasse der Bezirksmeisterschaften der Senioren belegen Heiner Hillebrand/Hermann Dreyer und Heinz Sinnigen/Kurt Hanneken jeweis dritte Plätze. Vizemeister im Ü 65 Wettbewerb wird Hans-Josef Sinnigen, der außerdem mit Krause aus Neerdorf im Doppel die gleiche Platzierung  erreicht. Hans-Josef Sinnigen, Hermann Dreyer und Heinz Sinnigen qualifizieren sich für die Landesmeisterschaften in Dinklage.
Erfolgreich platzieren sich BW Spieler auch bei Pokalwettbewerben: Auf Altkreisebene gewinnt im vereinsinternen Endspiel die 3. Herren gegen die 1. Herren und auf Kreisebene siegt in einem ebenfalls vereinsinternen Endspiel in Herren A die 2. Herren gegen die 1. Herren.
Die von BW vor zwei Jahren erstmalig ausgetragenen Stadtmeisterschaften zeigten bereits im zweiten Jahr stark reduzierte Resonanz und fallen in diesem Jahr mangels Beteiligung aus.

2008: An der vergangenen Spielbetriebssaison nimmt der Verein mit 9 Mannschaften teil, wobei die 3. Schüler als Vizemeister in der Kreisklasse mit nur einem Punkt Rückstand auf den Staffelsieger TV Meppen II die beste Platzierung erreicht. Die 1. Schüler belegt im ersten Jahr der Zugehörigkeit in der Bezirksklasse einen guten 4. Tabellenplatz, die Jugendmannschaft wird  Fünfter in der Kreisliga. Bei den Herren rettet sich die 1. Mannschaft nur knapp vor dem Abstieg. Der 2.Platz in den Relegationsspielen reicht jedoch, um auch in der neuen Saison in der Bezirksliga zu spielen – begünstigt vom Aufstieg des BSV Holzhausen.   Bedingt durch einige nicht erwartete Ergebnisse (Niederlagen gegen Haselünne und Dörpen) ist fir die 3. Herren die Relegation erforderlich, die allerdings deutlich mit 9:3 gewonnen wird und die weitere Zugehörigkeit in der II Bezirksklasse sichert. Die Herren IV wird souverän Vierter in der Kreisliga vor den folgenden Mannschaften, allerdings deutlich entfernt von den Aufstiegsplätzen. Die Herren V wird Tabellenletzter in der 1. Kreisklasse. Da aber nur 8 Mannschaften zum Punktspiebetrieb gemeldet sind, ist der Verbleib in dieser Klasse gesichert.
 
Ergebnisse der Vereinsmeisterschaften:
Herren A: 1. Martin Michalke, 2. Elmar Kuper, 3. Heinz Sinnigen
Herren B: 1. Josef Sowka, 2. Martin Elberg, 3.Hans- Josef Sinnigen
Männliche Jugend: 1. Marcel Nee, 2. Maximilian Bauer, 3. Thomas Kleene
Schüler A: 1. Sebastian Bauer, 2. Tim Hövelmann, 3. Patrick Schaub
Schüler B: 1. Jonas Hagedorn, 2. Marcel Middendorf
Schülerinnen: 1. Ida Groeneveld, 2. Sarah Hoedke
Beim traditionellen vereinsinternen „Altweiberturnier“ belegen punktgleich Clemens Busch, Rainer Kuhlmann und Heinz Sinnigen den ersten Platz.
 
Bei den Altkreismeisterschaften kann der scheinbar schon abbonierte Titel der Herren Herren A Klasse in diesem Jahr nicht erreicht werden. Im Endspiel muss sich Herbert Michalke Robert Irima geschlagen geben. Platz 3 erreicht Elmar Kuper. Im Doppelwettbewerb werden H. Michalke / E. Kuper Kreismeister. In der Herren B Klasse erreicht Guido Gaulke zusammen mit Dennis Schulte vom Tus ASD den 2. Platz.
Im Nachwuchsbereich der Altkreismeisterschaften erreicht Max Bauer in der Schüler A Klasse den 3. Platz. Bei einer Überlegenheit von Aschendorf in den A Wettbewerben dominiert Blau-Weiß in der Schüler B Klasse: Max Bauer siegt vor Sebastian Baumann, beide gewinnen auch überlegen die Doppelkonkurrenz.
 
Wie in den Jahren zuvor dominiert Blau-Weiß wieder bei den Senioren -Altkreismeisterschaften. In der Ü40 Klasse siegt Elmar Kuper vor Herbert Michalke und Rainer Kuhlmann und im Doppelwettbewerb werden Elmar Kuper / Herbert Michalke Seniorenkreismeister vor Rainer Kuhlmann / Martin Michalke). Die Ü50 Konkurrenz gewinnt H. Sinnigen. Dritter wird Josef Sowka und in der Ü60 erreicht Martin Elberg  Platz 3. In dieser Disziplin gewinnen Job Schwennen und Hans Vosse den Doppelwettbewerb.
 
Die EL Kreismeisterschaften der Senioren bringen den Titelgewinn für Elmar Kuper in der Ü40 Klasse. Ebenfalls Titelträger wird Heiner Hillebrand in Ü50 und Drittplatzierter Kurt Hanneken. Beide sind außerdem Vizemeister im Doppekwettbewerb.
 
Bei den Bezirksmeisterschaften der Senioren kommt Heinz Sinnigen unter die letzten Acht und qualifiziert sich damit für die Landesmeisterschaften.
 
Bei den EL Kreismeisterschaften ist der Verein lediglich im Jugendbereich präsent. Erfolgreich ist hier Max Bauer mit dem 2. Platz in der Schüler A Klasse und  mit dem Titelgewinn in der Doppelkonkurrenz zusammen mit Bengt Klusmann.
 
Bei den Kreisranglistenspielen EL-Nord belegen Max Bauer den 2. und Axel Preis den 3. Platz in der Schüler A Klasse.
 
Die Pokalspiele auf Altkreisebene absolviert BW mit zwei Siegen: Im Finale Herre A gewinnt die 1. Herren mit Kuper, Nintemann und  Kuhlmann gegen die 2. Herren. Bei den Schülern ist unser Team mit Max Bauer, Axel Preis und Sebastian Baumann gegen Sigiltra Sögel erfolgreich.
2009: Der Verein nimmt in der Saison 08/09 mit 9 Mannschaften am Spielbetrieb teil: 5 Herren, 2 Männliche Jugend und 2 Schüler.
 
Herren 1: Das erklärte Ziel „Klassenerhalt“ wird nicht nur erreicht, sondern mit der abschließenden Viertplatzierung bei 19:17 Punkten sogar weit übertroffen.
Herren 2: Mit ebenfalls 19:17 Punkten rangiert die 2. abschließend auf dem 3. Tabellenplatz.
Herren 3: Mit 20:16 Punkten erreicht das Team den 4. Tabellenplatz. In der kommenden Saison müssen die Abgänge von Heinz Sinnigen (Wechsel in Herren 1) und Clemens Busch (Wechsel in Herren 2) ausgeglichen werden.
Herren 4: Das Team – Mix aus Senioren und Jugendlichen – belegt in der Kreisliga mit dem 6. Rang einen guten Mittelplatz.
Herren 5: Mit dem Erreichen des 7. Platzes rangiert die Mannschaft in der 1. Kreisklasse erstmalig nach mehreren Jahren in dieser Saison nicht auf einem Abstiegsplatz.
Jugend 1: Einzige Meistermannschaft mit 15:1 Punkten in der Jugendbezirksklasse und damit Aushängeschild des Vereins ist die Jugend 1. Herausragend die Leistung von Maximilian Bauer, der die Saison verlustpunktfrei mit 20:0 abschließt.
Jugend 2: Bemerkenswert positiv ist das Erreichen des Vizemeistertitels mit 11:9 Punkten in der Jugendkreisliga. Schüler 1: Im zweiten Jahr der Zugehörigkeit in der Bezirksliga ist der 5. Platz absolut zufrieden stellend. Herausragend die Spielergebnisse von Bengt Klusmann (20:12) und Sebastian Baumann (19:15).
Schüler 2: Ebenfalls einen 5. Tabellenplatz belegen die sehr jungen Spieler der in der Schülerkreisliga.
 
Ergebnisse der Vereinsmeisterschaften, Einzel:
Herren A: 1. Martin Michalke, 2. Elmar Kuper, 3. Reinhard Kuhlmann und Markus Priet
Herren B: 1. Josef Sowka, 2. Hans-Josef Sinnigen, 3. Martin Elberg
Männliche Jugend: 1. Maximilian Bauer, 2. Marcel Nee
Schüler A: 1. Bengt Klusmann, 2. Sebastian Baumann, 3. Patrick Schaub
Ergebnisse der Vereinsmeisterschaften, Doppel:
Herren A: 1. Elmar Kuper/Peter Broos, 2. Martin Michalke/Reinhard Kuhlmann, 3. Herbert Michalke/Markus Priet Herren B:
1. Hans Vosse/Heiner Hanneken, 2. Hans-Josef Sinnigen/Josef Sowka, 3. Klaus-Dieter Nee/Bernhard Brune

Als weitere vereinsinterne Veranstaltungen finden traditionell das „Altweiberturnier“ und das „Ostereierturnier“ statt. Elmar Kuper gewinnt den „Altweiber“-wettbewerb vor Reinhard Kuhlmann und Markus Priet. Beim Ostereierturnier siegen Kuhlmann / Sinnigen vor Vosse / Kurt Hanneken und Sowka / Michalke
 
Bei den Senioren Altkreismeisterschaften stellt Blau-Weiß mit vier Titelgewinnen die Hälfte der Kreismeister: Im Herren Doppelwettbewerb mit Kuper / Kuhlmann - Ü 40/50 – und Sinnigen / Elberg – Ü 60/65, im Herren Einzel mit Kuper – Ü 40 – und Kuhlmann – Ü 50.
Bei den Nachwuchsaltkreismeisterschaften erreicht Maximilian Bauer im Einzel der männlichen Jugend den Vizemeistertitel und Bengt Klusmann mit Sebastian Baumann im Doppelwettbewerb die Drittplatzierung. Maximilian Bauer wird zudem Dritter im Schüler A Einzel, im Doppelwettbewerb erreichen Klusmann / Baumann ebenfalls den 3. Platz.
 
Die EL-Kreismeisterschaften finden ohne Beteiligung unserer Herrenabteilung statt. Mit dem Jugendspieler Maximilian Bauer, der in der Doppel Herren A Klasse mit Lenard Schaa vom TUS ASD antritt, wird immerhin eine Vizemeisterschaft erreicht.
Bei den Nachwuchsbezirksmeisterschaften erreicht Max Bauer den 3. Platz und qualifiziert sich damit für die Landesmeisterschaften in Hildesheim.
 
Bei den Altkreisranglistenspielen belegt Max Bauer den 2. und Axel Preis den 3. Platz in der Schüler A Klasse.
In den EL-Kreisranglistenwettbewerben wird Maximilian Bauer Dritter in der Einzelkonkurrenz der Männlichen Jugend, Sebastian Bauer erreicht ebenfalls den 3. Rang in der Schüler A Klasse und Jannik Bröring wird Zweiter im Schüler C Wettbewerb
 
Hubert Hillebrandt wird zum Ehrenmitglied der TT-Abteilung ernannt.
Hubert war seit Gründung der TT-Abteilung bis vor zwei Jahren nach seinem Ausscheiden aus gesundheitlichen Gründen jahrzehntelang als aktiver Spieler in Mannschaften verschiedener Klassenzugehörigkeit eine verlässliche und immer hilfreiche Stütze des Vereins, ein „Urstück“ der Abteilung.

Der Vorstand 

 Markus Priet Tel.: 04961/980 99 69 markus.priet@gmx.de

(1. Vorsitzender)

 Julian Huwig

(stellvertretender Vorsitzender)

Reinhard Kuhlmann

(stellvertretender Vorsitzender)

Martin Michalke

(Kassenwart)

Herbert Michalke Tel.: 04961/99 77 27 herbert.michalke@gmx.de

(Jugendwart)

Marcel Nee

(Social Media)

 

 

Letzte Nachrichten

 

 

Alle Mannschaften im Detail

 

Kontakt

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?