Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

SC BW 94 Papenburg - TT Abteilung

die Tischtennisabteilung in der Kanalstadt!

Herzlich willkommen!

...die 80iger

1980 Hansi Tammen wird Jugend-Kreismeister. 9 Mannschaften nehmen am Punktspielbetrieb teil. Zum 8. Mal findet des Rosenmontagsfest statt, zum 12. Mal das TT-Eierturnier. Ende Mai fährt die Abteilung nach Hamburg zum Fußball-Bundesliga-Schlager HSV - Schalke 04.

1981 Neue Namen in der TT-Sparte leiten im Damen-bereich einen weiteren Höhenflug ein: Irmhild Lascheit, Hilke und Anke Sinnigen gewinnen den Damen B-Pokal und werden in den folgenden Jahren zum Aushängeschild der TT-Abteilung des SV Amisia im Schüler- und Jugendbereich.Erstmals findet 1981 das mittlerweile legendäre Altweiberturnier statt, das bis heute fest im Jahresturnierplan etabliert ist. Erster Sieger wird Theo Averdung vor Hermann Walker und Heinz Sinnigen.

1982 Ein "Double" gelingt der dritten Herrenmannschaft (mit Heiner Hillebrand, Josef Schwennen, Manfred Thesing, Thomas Stakemeier, Achim Kelm und Jan Vosse) und den Schülerinnen (Irmhild Lascheit, Hilke und Anke Sinnigen), die beide sowohl Staffelsieger als auch Pokalsieger werden. Einen weiteren Pokalsieg gibt es für die 1. Damenmannschaft mit Rita Heyen, Gertrud Voskuhl und Magdalene Sinnigen.

1983 12 Mannschaften nahmen am Punktspielbetrieb teil. Am Ende gibt es drei Staffelsiege für die Senioren (H.J. Sinnigen, A. Kelm und Manfred Thesing), für die weibl. Jugend (Lascheit, Sinnigen H. u. Sinnigen A.) sowie für die Schülermannschaft (Fr. Schleinhege, Jan Thesing, Stefan Sommer und Carsten Stolpmann). Hubert Schnieders gewinnt bei den TT-Kreismeisterschaften die Konkurrenz der Herren C. Deutlicher Vorsprung in der Vereinswertung vor dem TuS Aschendorf. Wilhelm Schröder wird Sieger in der B-Konkurrenz bei den Kreismeisterschaften des Emslandes. Im Herbst macht die TT-Abteilung eine Wochenendfahrt nach Hamburg.

1984 Unsere Spieler erreichen 8 Meistertitel bei den Kreismeisterschaften: Wilhelm Schröder (Herren A), Hans-Jos. Sinnigen (Herren B), Herm. Tammen/B. Quaschny (Herren C-Doppel), M. Korte (Damen A), Korte/Buß (Damen-Doppel), Martin Michalke (männl. Jugend), Anke Sinnigen (weibl. Jugend), Herbert Michalke (Junioren). 13 TT-Mannschaften erreichen 3 Staffelsiege (1.Schüler, weibl .Jugend und Senioren). Wir bekommen Besuch von TT-Spielern und Spielerinnen des TuSEM Essen in Papenburg. Der absolute Höhepunkt des TT-Jahres 1984 aber wird die spektakuläre Secretin-Show vor über 1000 Zuschauern in der Turnhalle an der Kleist-Straße.

1985 Erfolgreichste Spielerin wird Irmhild Lascheit: Sie wird Kreismeisterin bei den Altkreismeisterschaften im Einzel und Doppel in der Klasse weibl. Jugend und bei den EL-Kreismeisterschaften erringt sie den ersten Platz jeweils in der Damen A-Klasse und bei der weibl. Jugend. Die Vereinsrangliste bei den Herren gewinnt Herbert Michalke, bei den Schülern / Jugend ist Jan Thesing erfolgreich. Der Emsland-Damen C-Pokal wird von Irmhild Lascheit und Hilke und Anke Sinnigen gewonnen. Außerdem werden diese drei Staffelsieger als 2. Damenmannschaft des SV Amisia 09 Papenburg.

1986 Eine TT-Supershow mit Milan Orlowski, Dragutin Surbec, Liang Geliang und Zoran Kalinic ist ein weiterer Leckerbissen in der Reihe von Großveranstaltungen des SV Amisia 09 Papenburg an einem heißen Junitag in der Halle der Michaelschule. Wilhelm Schröder wird auf Emsland-Ebene vierfacher Kreismeister.

1987 15 TT-Mannschaften erreichen 5 Staffelsiege Die 1. Herren in der 1. Bezirksklasse mit Wilhelm Schröder, Herbert Michalke, Kurt Hanneken, Heinz Sinnigen, Hansi Tammen und Josef Schwennen. Die Senioren mit A. Kelm, H.J. Sinnigen, H. Hillebrandt, M. Thesing. Die Damenkreisliga EL-Nord gewinnen Silvia Broßel, Annegret Wilkens, Magdalene Sinnigen und Katja Thesing. Die Schülerinnen mit Elke Wessels, Heike Lakeberg und Brigitte Nee. Jugendbezirksklassensieger werden Frank Schleinhege, Manfred Brune, Jan Thesing, Siegfried Michalke und Alexander Vey. Herbert Michalke wird Kreismeister EL in der Herren B-Konkurrenz, außerdem wird er Vereinsmeister in der A-Klasse. Wilhelm Schröder wird Kreismeister im Altkreis ASD im Einzel und (mit H. Michalke) im Doppel. Zum vierten Mal in Folge erringt Hubert Schnieders den Titel des Vereinsmeisters der Herren-B Konkurrenz. Beim Altweiberturnier tauchen plötzlich wahrhaftige "Hexen" auf und machen Jagd auf unsere TT-Akteure.

1988 13 TT-Mannschaften nehmen am Punktspielbetrieb teil aber leider kann keine Damenmannschaft mehr gemeldet werden. Am erfolgreichsten ist die Senioren-Mannschaft, die EL-Mannschaftsmeister wird. Meister in der Schülerkreisklasse werden Thomas Monses, Stefan Wilkemeyer, Gerrit Hanekamp, Thomas Piwowarski und Christoph Hadamitzky. Anne Thesing gehört zu den stärksten Spielerinnen der weibl. Jugendkreisliga (31:3). Ebenfalls bemerkenswert stark spielt Stefan Wilkemeyer, der Altkreis- und EL-Kreismeister wird und in sämtlichen Punktspielen ungeschlagen bleibt. Weitere Besonderheiten 1988: Achim Kelm, der älteste TT-Spieler des Vereins, wird für 30 Jahre aktive Spielzeit geehrt. Die TT-Abt. des SV Amisia 09 Papenburg ist Ausrichter der Mini-Meisterschaften. Es gewinnen Anja Sinnigen und Ulf Bloem. Im Breitensportpokal wird die TT-Abteilung Bezirkssieger und erringt bei den Landesmeisterschaften einen hervorragenden 3. Platz. Ferner wird Hans-Josef Sinnigen für 20-jährige ununterbrochene Leitung der TT-Abt. des SV Amisia 09 Papenburg für seine Verdienste um den TT-Sport durch den Sportausschuss der Stadt Papenburg geehrt.

1989 Das Jubiläumsjahr - 25 Jahre TT beim SV Amisia 09 Papenburg. Höhepunkt dieses Jahres wird der Ländervergleichskampf Deutschland - China, den die TT-Abt. des SV Amisia 09 Papenburg organisiert hat. Am 14. Juni 1989 spielen Jörg Roßkopf, Stefan Fetzner und Peter Franz gegen Jiang Jialang, Wang Yang Gang und Zhang Lei in der Turnhalle an der Kleiststraße. Auch wenn die Chinesen die deutsche Mannschaft eindeutig dominieren, ist diese Veranstaltung wiederum eine gelungene Werbung für den TT-Sport in unserer Region. Weitere Besonderheiten: Ulf Bloem wird Sieger bei den TT-Mini-Meisterschaften. Reinhard Kuhlmann startet seine TT-Karriere beim SV Amisia Papenburg in der vierten Herrenmannschaft (mit Markus Lotz, Hans Günter Lenger und Detlev Kleinhaus). Im Mai fährt die TT Abt. in die Pfalz nach Musbach, der Heimat von Armin Wiedemann (Spieler der 1. Mannschaft). Neben Vergleichs-kämpfen gibt es ein interessantes Freizeit- und Besichtigungsprogramm.  

Der Vorstand 

 Markus Priet Tel.: 04961/980 99 69 markus.priet@gmx.de

(1. Vorsitzender)

 Julian Huwig

(stellvertretender Vorsitzender)

Reinhard Kuhlmann

(stellvertretender Vorsitzender)

Martin Michalke

(Kassenwart)

Herbert Michalke Tel.: 04961/99 77 27 herbert.michalke@gmx.de

(Jugendwart)

Marcel Nee

(Social Media)

 

 

Letzte Nachrichten

 

 

Alle Mannschaften im Detail

 

Kontakt

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?