Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

SC BW 94 Papenburg - TT Abteilung

die Tischtennisabteilung in der Kanalstadt!

Herzlich willkommen!

Zweite kommt in Fahrt

Veröffentlicht am 09.10.2017

Die zweite Mannschaft der TT-Abteilung startete mit einer Enttäuschung in die Saison: Gegen den Konkurrenten aus Werlte verlor das Team von Kurt Hanneken äußerst knapp mit 6:9. Ganz unvorhergesehen kam das allerdings nicht, da die Werlter mit Rainer Klaßen eine neue Nummer eins haben, die in der letzten Saison noch in der Landesliga für Meppen spielte und immer noch zu den besten Spielern im Emsland gehört.

Die nächsten drei Spiele wurden dann innerhalb von neun Tagen absolviert. Die Mannschaft steigerte sich von Spiel zu Spiel und ließ keinerlei konditionelle Probleme erkennen. Mit dem VfL Emslage II, dem SV Blau-Weiß Dörpen und dem SV Surwold wurden alle drei Gegner eindrucksvoll besiegt. Besonders die beiden Novizen des Teams - Marcel Nee (aus der Ersten) und Clemens Busch (zuletzt Ersatzspieler) – sowie Stephan Schubert stachen mit ihren Leistungen in den Einzelspielen heraus. Derzeit liegt das Team auf Platz zwei in der 2. Bezirksklasse. Sollte die Einstellung und Leistungsbereitschaft weiterhin stimmen, ist eine weitere Vizemeisterschaft (oder sogar mehr...) realistisch!

Eingestiegen in das Punktspielgeschehen ist auch die dritte Mannschaft. Nach einer sehr enttäuschen Leistung und einer entsprechen hohen Niederlage gegen den Stadtkonkurrenten vom TV rehabilitierte sich das Sextett mit einer erfrischend starken Leistung gegen die „Altmeister“ vom SV Surwold II. Mannschaf

Ninte in Action
Ninte in Action

tsführer Holger Nintemann zog aus der ersten Niederlage die richtigen Konsequenzen und setzte mit Andreas Bergschneider einen neuen Mann ein, der sogleich zum Matchwinner avancierte. Mit zwei Einzel- und Doppelsiegen war Andreas maßgeblich am knappen 9:7-Erfolg beteiligt.

Eine ausgeglichene Bilanz erzielte bisher die vierte Mannschaft. Dabei zeigt aber 

auch hier die Tendenz steil nach oben. Das Auftaktspiel verlor das Team um Mannschaftsführer Theo Hanneken recht deutlich mit 1:7 gegen Börger III. Mit dem 6:6-Unentschieden gegen Walchum/Hasselbrock II schien das Quartett sein Selbstvertrauen zurückerarbeitet zu haben. Im letzten Spiel wurde sodann Rastdorf II mit einem klaren 7:3 erfolgreich besiegt. In einer insgesamt ausgeglichenen Mannschaft zeigte mit Alexander Dao ein talentierter Nachwuchsspieler die besten Ansätze.

Ganzen Eintrag lesen »

Start in die Saison 2017/18

Veröffentlicht am 09.10.2017

1. Herren 20171. Herren 2017Der Fußball rollt längst wieder, doch der neue Plastikball ruht noch. Erst jetzt, Anfang September, werden die ersten Punktspiele „angepfiffen“. Die erste Herren (im Bild links mit v. l. n. r. Markus Priet, Elmar Kuper, Martin Michalke, Hermann Dreyer, Reinhard Kuhlmann, Thomas Winsenborg) versucht nach dem Abstieg in die Bezirksliga den direkten Wiederaufstieg in Angriff zu nehmen. Personell ergeben sich in der Mannschaft zwei Änderungen. Herbert Michalke tauscht mit seinem Bruder Martin den Platz in der 1. Herren. Marcel Nee möchte zur Zeit studienbedingt ein wenig kürzer treten und wird auch in der 2. Mannschaft eingesetzt.

Die Spieler befinden sich seit einigen Monaten im Training und zeigen bereits ansprechende Leistungen zu dem Zeitpunkt der Vorbereitung. Am 15.09. wartet mit dem Aufsteiger aus Schüttorf der erste Gegner in der heimischen Arena. Ein gelungener Saisonstart kann hier natürlich besondere Kräfte freisetzen und der Mission Meisterschaft weiteren Auftrieb geben. Sollte insbesondere Schlüsselspieler Sebastian Memering häufig einsetzbar sein und die Mannschaft insgesamt homogen auftreten, bleiben die oberen Tabellenplätze sicherlich ein erreichbares Ziel.

Die zweite Mannschaft geht, wie in den letzten Jahren auch, wieder als Mitfavorit in die Saison der 2. Bezirksklasse/Nord. Dennoch schmerzt der Verlust von Martin Michalke enorm, da Herbert aus persönlichen Gründen nicht immer zur Verfügung stehen wird. Mit Peter Broos, Marcel Nee und Clemens Busch stehen aber weitere Akteure zur Verfügung, die schon häufig mit begeisterndem Tischtennis ihre Klasse nachgewiesen haben. Sollte sich ebenfalls „das ewige Trio“ Kurt Hanneken, Heiner Hillebrand und Job Schwennen wieder von seiner Schokoladenseite präsentieren, ist das historische Tripple (3 Mal Vizemeister in Folge) möglich. 

Ganzen Eintrag lesen »

Zweite feiert Vizemeisterschaft - Erste steigt ab

Veröffentlicht am 13.04.2017

Gemischte Gefühle zum Saisonausklang der Tischtennisabteilung. Die zweite Herren gelingt mit einem 9:6-Erflog am letzten Spieltag gegen den direkten Konkurrenten aus Lorup die Wiederholung der Vizemeisterschaft in der 2. Bezirksklasse. Den Titel in dieser Klasse sicherte sich der SV Esterwegen, der den Blau-Weißen auch die einzige Niederlage in der zweiten Halbserie zufügte und somit auch verdienterweise als Meister in die 1. Bezirksklasse aufsteigt. In der Rückserie überzeugten alle eingesetzten Spieler des Teams mit einer positiven Bilanz. Insbesondere Spitzenspieler Martin Michalke mit einer Einzelbilanz von 15 Siegen bei nur fünf Niederlagen und Heiner Hillebrand mit elf Siegen bei vier Niederlagen waren die Erfolgsgaranten für das herausragende Abschneiden.

Die Erstvertretung konnte dagegen das erklärte Ziel Klassenerhalt nicht erreichen. Insgesamt lieferte das Team von Mannschafsführer Markus Priet ordentliche Leistungen in der Rückserie ab. Besonders die Siege gegen die direkten Konkurrenten aus Essen, Dissen und Wildeshausen bleiben in positiver Erinnerung. Der Klassenerhalt war nach einer schwachen Hinrunde, in der allerdings auch die Spitzenspieler Sebastian Memering (kompletter Ausfall wegen Auslandssemester), Elmar Kuper und Thomas Winsenborg (beide teilweise verletzt bzw. beruflich verhindert), eine schwierige Mission. Letztendlich war die knappe 7:9-Heimspielniederlage gegen Ankum der entscheidende Knackpunkt. Mit 10:12 verlor das eigene Spitzendoppel Memering/Priet denkbar knapp und Ankum sammelte im Anschluss weitere überraschende Punkterfolge im Abstiegskampf. Auf Grund der schlechteren Spielbilanz war dann auch das letzte Spiel am vergangenen Wochenende gegen Olympia Laxten nicht mehr von Bedeutung. Mit einer 5:9-Niederlage beendete die Mannschaft die Saison und muss nun den Gang zurück in die Bezirksliga antreten. „Die Mannschaft hat bis zum Schluss alles gegeben und sich auch von Rückschlägen in Form der zahlreichen Ausfälle nicht unterkriegen lassen. Es war ein wirklich heißes Rennen mit vielen tollen Spielen. Letztendlich haben tatsächlich wenige Ballwechsel im Spiel gegen Ankum den Ausgang einer ganzen Saison entschieden. Mit ein wenig mehr Fortune würden wir uns jetzt über den Klassenerhalt freuen. Aber so ist es halt im Tischtennissport. So heißt es, in der nächsten Saison wieder den Angriff nach oben starten“, resümierte Abteilungsleiter Kurt Hanneken das Abschneiden der Ersten. 

Ganzen Eintrag lesen »

BW I kämpft gegen den Abstieg!

Veröffentlicht am 22.02.2017

Die Hinserie der Erstvertretung der Tischtennis-Abteilung verlief alles andere als berauschend. Als Letzter der Bezirksoberliga-Süd überwinterte das Team in einer denkbar schlechten Situation. Allerdings befand sich der Relegationsplatz acht mit zwei Punkten Rückstand in greifbarer Nähe. Als zusätzlicher Hoffnungsschimmer fungiert die Rückkehr der Nummer eins Sebsatian Memering. Dieser befand sic1. Herren knüpft an alte Erfolge an!1. Herren knüpft an alte Erfolge an!h in der Hinrunde in einem Auslandssemester in Mexiko und kehrte nun rechtzeitig zum Rückrundenstart zurück. 

Ganzen Eintrag lesen »

Bilanz der Hinserie

Veröffentlicht am 11.12.2016
Erste Herren überwintert auf direktem Abstiegsplatz
 
Die #ersteHerren hat in der Hinserie den Ausfall von Sebastian "Sese" Memering nicht kompensieren können. Die Erstvertretung steht mit 2:16 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz der BOL Süd.
Bester Akteur ist mit 7:5 Elmar Kuper. 
Der angestrebte Klassenerhalt ist dennoch möglich. Der Abstand zum Relegationsplatz beträgt nur 2 Punkte. Weitere Hoffnung gibt die Aussicht auf eine Rückkehr der Nummer 1 Sese. 
Im neuen Jahr wird die erste Herren in den 9 Spielen alles geben um den Klassenerhalt zu ermöglichen!
Ganzen Eintrag lesen »

Senioren erfolgreich bei den Bezirksmeisterschften

Veröffentlicht am 17.11.2016

Am vergangenen Sonntag standen die Bezirksmeisterschaften der Senioren in Cloppenburg an. Mitgereist für die Klasse Ü65 waren die Blau-Weißen Akteure Kurt Hanneken und Heiner Hillebrand (2. Herren) sowie Hermann Dreyer (1. Herren). Mit zum Teil grandiosen Vorstellungen schafften es alle drei Spieler, die Vorrunde erfolgreich zu bewältigen und sich für die KO-Phase zu qualifizieren. Während Kurt Hanneken sich im Viertelfinale nach fünf starken Sätzen gegen seinen Kontrahenten Günter Hinkebeen durchsetzen konnte, trafen Hermann Dreyer und Heiner Hillebrand in einem internen Duell aufeinander. Hier setzte sich Hermann deutlich mit 3:0-Sätzen durch. Im folgenden Halbfinale hatten die Kanalstädter die Chance, mit einem Erfolg über ih

re Gegner ein rein Blau-Weißes Finale in Cloppenburg zu ermöglichen. Mit Dieter Imbrock (gegen Kurt) und Fritz Janßen (gegen Hermann) warteten aber richtige Schwergewichte der Szene auf unsere „Jungs“. An diesem Tag sollten die Hürden auch zu hoch sein. Beide Spieler verloren ihre Matches und beenden das Turnier somit auf einem geteilten dritten Platz. Heiner Hillebrand vervollständigte das herausragende Ergebnis auf Platz 5. Damit habe sich alle Spieler für die kommenden Landesmeisterschaften qualifiziert – Herzlichen Glückwünsch!

Ein Grund für den Erfolg waren vielleicht auch die neuen Trikots und Anzüge der Abteilung. Gesponsert vom Autohaus Cordes und Magic Tischtennis Bremen ruhten die Textilien während des Wettkampfes stabil und elastisch auf den Schultern der Akteure. Hiermit möchten wir uns bei den Sponsoren dafür recht herzlich bedanken.

Ganzen Eintrag lesen »

Erste bezahlt weiter Lehrgeld

Veröffentlicht am 17.11.2016

Die Erstvertretung der Tischtennis-Abteilung kommt aus der unteren Tabellenregion nicht heraus. Gegen die spielstarken Mannschaften aus der Bezirksoberliga finden die Akteure nicht zu ihrer Aufstiegsform des Vorjahres. Zuletzt fielen mit Thomas Winsenborg und Elmar Kuper (neben dem ohnehin fehlenden Sebastian Memering) die Spitzenspieler aus, was in dieser Klasse kaum kompensiert werden kann. Aber ausgerechnet in dieser Konstellation gelang der Ersten zumindest ein großer mentaler Erfolg. Gegen den Abstiegskonkurrenten aus Dissen lag das Team bereits mit 4:8 hinten und niemand glaubte mehr an etwas Zählbares. Dann sorgten aber Thomas Piwowarski, Hermann Dreyer und Marcel Nee mit ihren Einzelerfolgen für den 7:8-Anschluss und d

1. Herren1. Herren

em damit einhergehenden Abschlussdoppel. Hier gingen Markus Priet und Herbert Michalke für die Blau-Weißen an den Tisch. Große Hoffnung bestand hier nicht, da das erste Doppel des Tages gegen das nominell schlechtere Doppel 2 der Dissener verloren ging. Die letzten Einzelerfolge der Mannschaft schienen aber die Akteure noch einmal unheimlich „gepusht“ zu haben, so dass das Spitzendoppel aus dem Osnabrücker Raum mit 3:0-Sätzen quasi überrannt wurde. Spieler des Tages war Marcel Nee, der beide Einzel gegen die starken Abwehrcracks aus Dissen spielerisch leicht für sich entscheiden konnte.

Das Team hat nun in der Hinserie noch drei Spiele Zeit, sich für die Rückserie eine etwas bessere Ausgangslage zu verschaffen. Sollten alle Spieler wieder fit und einsatzbereit sein, gibt es eine realistische Chance, zumindest noch mit Tuchfühlung zu den Nichtabstiegsplätzen zu überwintern.

Ganzen Eintrag lesen »

BW III mit perfektem Start

Veröffentlicht am 17.11.2016

Einen Traumstart legte hingegen unsere Dritte (Sh. Foto) hin. Gegen Lathen II und Walchum/Hasselbrock konnte das Team von Mannschaftsführer Willi Brune zwei Siege einstreichen. Und das obwohl die Mannschaft als Aufsteiger neu in dieser Klasse agiert. Dabei blieben Manfred Brune und Klaus-Dieter Nee komplett ohne Niederlage. „Für mich kommt dieser Erfolg keineswegs überraschend. Die Dritte ist hervorragend aufgestellt. Oben spielt Holger Nintemann seine Gegner mit seinen Noppen in den Wahnsinn, Heinz Sinnigen blockt am Tisch wie die Chinesische Mauer, Martin Elbergs Schnittvariationen sind überregional bekannt, Andreas Bergschneider und Hannes Pooth spielen mit jugendlicher Leichtigkeit und Klaus-Dieter Nee und Manfred Brune demonstrieren ihren Gegnern, was ein gefühlvolles Topspinspiel ist. Wirklich überragend dieses Team. Mich würde es nicht wundern, wenn die direkt einen weiteren Aufstieg feiern können“, urteilte Abteilungsleiter Kurt Hanneken.

Ganzen Eintrag lesen »

Saisonstart Teil III

Veröffentlicht am 20.09.2016

Auch für unsere vierte Herrenmannschaft und die Jugendlichen und Schüler fliegt der Ball 40 mm große Zelluloid- oder Plastikball wieder in Pflichtspielen über die 15,6 cm hohe Netzkante. 

Ganzen Eintrag lesen »

Saisonstart Teil II

Veröffentlicht am 20.09.2016

Die Zweite feiert im ersten Saisonspiel gleich den ersten Erfolg!

Ganzen Eintrag lesen »

 

 

 

 

Letzte Nachrichten

 

 

Alle Mannschaften im Detail

 

Kontakt

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?